Buzz, squeak and rattle (BSR)

Brummen, Quietschen und Klappern

Kunden fordern Qualität und Zuverlässigkeit. Deshalb führen Automobilhersteller weltweit umfassende Prüfungen in Bezug auf lästige Geräusche (Brummen, Quietschen und Klappern) durch.

Kunden fordern Qualität und Zuverlässigkeit. Deshalb führen Automobilhersteller weltweit umfassende Prüfungen in Bezug auf lästige Geräusche (Brummen, Quietschen und Klappern) durch. BSR-Tests (Buzz, Squeak und Rattle) sorgen für höheren Fahrkomfort mit Fahrzeugkomponenten und -innenbereichen, die robust sind und keine Störgeräusche entwickeln. Es werden Komponenten und Baugruppen wie Armaturenbrett, Seitenspiegel und Fahrzeuginnenräume geprüft. OEMs und wichtige Zulieferer streben häufig danach, so große Baugruppen wie möglich zu testen, bis zu Strukturen von Halb- und Viertelfahrzeugmodellen.

Systemvorschlag

Buzz, squeak and rattle system overview

Je nach der zu prüfenden Nutzlast besteht ein typisches System für BSR-Tests aus einem Schwingerreger V780 mit kundenspezifischen Aufspannvorrichtungen, z.B. für die Montage des Armaturenbretts. Für gründliche Untersuchungen, Validierung und Verbesserungen der Squeak-und-Rattle-Eigenschaften müssen neben dem Schwingerregersystem zusätzlich array-basierte Lärmquellenidentifizierung und Sound-Engineering-Techniken eingesetzt werden.