Norwegian Defensa

Schallkartierung für Fahrzeuge des norwegischen Militärs

Wie das norwegische Militär seine Übungsgelände vollständig nutzen kann, ohne die guten Beziehungen zu Anwohnern zu gefährden.

FFI logo

Es ist nicht leicht, mit einem 60 Tonnen schweren Kampfpanzer Leopard 2 durch ein Übungsgelände zu fahren und genau zu wissen, wo er sich befindet und wie laut er ist. Deshalb startete das norwegische Militär ein umfassendes Lärmmessprojekt für militärische Ausrüstung.

Herausforderung

Ziel des Projekts war es sicherzustellen, dass das Militär seine Übungsgelände weiterhin maximal nutzen und die guten, langfristigen Beziehungen zu Anwohnern durch die Erfüllung der strengen Umweltschutzauflagen des Landes aufrechterhalten kann.

Lösung

Eine Erfassungsstation wurde im Gelände platziert und mit PULSE-Datenerfassungshardware verbunden. Eine weitere Erfassungseinheit wurde im Inneren des Leopard-Panzers platziert, um die Drosselklappenstellung und die GPS-Position zu messen. Beide Geräte wurden über WLAN miteinander verbunden, um eine ausführliche Lärmkarte zu erstellen.  

Ergebnisse

Die aus den Messungen gewonnenen Daten und Ergebnisse gewährleisten, dass sich die Panzer bei künftigen Übungen nur in Gebieten aufhalten, in denen die von ihnen erzeugten Geräusche und Schwingungen für die Anwohner auf einem akzeptablen Niveau bleiben.

Füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, verwenden Sie bitte das entsprechende Support-Anfrageformular.