TYP 8401 (ersetzt Typ 3099-A-X1 und 3099-A-X2)

BK Connect Hardware-Setup

Ein BK Connect Kernmodul zum Einrichten von Messhardware: Hier können reale und virtuelle Setups erstellt und für den späteren Gebrauch gespeichert werden

Angebot anfordern

Mit BK Connect Hardware-Setup können Prüfingenieure und Spezialisten eigene, wiederverwendbare Setups erstellen und speichern, ohne andere Lizenzen für Datenerfassung oder Analyse zu binden. Die Setups können geladen und vom Techniker im Labor oder dort verwendet werden, wo die Prüfungen stattfinden.

Die Benutzeroberfläche erlaubt schnelles Konfigurieren von Setups für Ad-hoc-Messungen mit TEDS-Sensorerkennung oder durch Ziehen und Ablegen von Sensoren aus der Sensordatenbank in das Setup. Die Applikation besteht aus der Hardware-Setup-Tabelle (einer Übersicht über das Setup) und dem Monitor (einer Echtzeitanzeige der angeschlossenen Frontends). 

MÖGLICHE ANWENDUNGEN

  • Erfassen Sie allgemeine Schall- und Vibrationsdaten für die Analyse mit LAN-XI-, LAN-XI Light- oder IDAeFrontends
  • Erstellung von Hardware-Konfigurationen im Labor oder Büro, um sie anschließend mit Technikern zu teilen, die wiederholte Tests über längere Zeiträume ausführen 
  • Verwaltung von Sensoren über die Sensordatenbank, Hinzufügen neuer Sensoren oder Aktualisierung mit den neuesten Kalibrierdaten, um Setups mit perfekt auf die Messaufgabe abgestimmten Sensoren zu erstellen
  • In Kombination mit dem BK Connect Datenviewer können Techniker einfach und effizient Berichte erstellen, die auf den von Spezialisten definierten Vorlagen basieren 

WEITERE FUNKTIONEN

Mit dem lizenzpflichtigen BK Connect Typ 8401-A stehen zusätzlich die folgenden Funktionen zur Verfügung:

  • Einrichten und Messen mit einer unbegrenzten Anzahl von LAN-XI Modulen. Die Standardlizenz ist auf zwei Frontends beschränkt 
  • Montage-Check für Beschleunigungsaufnehmer für die schnelle Überprüfung der montierten Aufnehmer, um sicherzustellen, dass alle einwandfrei befestigt sind

Die kostenfreie, optionale virtuelle Lizenz Typ 8401-V ermöglicht die Erstellung von Setups ohne Verbindung mit einem physischen Frontend. Diese Setups können gespeichert und später dort geladen werden, wo ein Techniker die aktuellen Tests durchführt, wenn die Hardware zur Verfügung steht. Das virtuelle Frontend ist anwenderkonfiguriert anhand der spezifischen Hardwarekonfiguration des Kunden.