TYP 8405-G

BK Connect Metriken für Klangqualität

Zur Charakterisierung von Produktschall durch Quantifizierung von Schallemissionen im Hinblick darauf, wie Menschen auf sie reagieren, indem Daten zur Nachverarbeitung aufgezeichnet werden

Angebot anfordern

Diese Option für BK Connect analysiert die Produktklangqualität anhand von Parametern, die eng mit dem menschlichen Erleben des Klanges verknüpft sind, anstatt rein physikalische Größen wie den Schalldruck zu verwenden. Die Software kann aufgezeichnete Messungen mithilfe von Tonqualitätsmesswerten wie „Lautheit“ analysieren. Benutzer können den Klang mit diesen Parametern für die Klangqualität filtern, um technische Ziele zu liefern und den Wert potenzieller Änderungen zu verstehen. 

MÖGLICHE ANWENDUNGEN

  • Analyse und Bearbeitung nach der Aufnahme 
  • Stapelverarbeitung mehrerer Tonaufnahmen
  • Benchmark-Vergleiche mit aktuellen Produkten und Produkten von Wettbewerbern 
  • Schwermaschinenentwicklung und -bewertung
  • Bewertung der Sprachverständlichkeit
  • Untersuchung der Geräuschbelästigung

KLANGQUALITÄT CONTRA SCHALLDRUCK

Die konventionelle, physikalische Klanganalyse beschäftigt sich mit dem Klang in der Luft. Schallqualitätsmetriken hingegen messen die Auswirkungen, die unsere Ohren auf den Klang haben, bevor er unser Gehirn erreicht, wie zum Beispiel die Bevorzugung bestimmter Frequenzen. Schallqualitätsmetriken messen den Einfluss unserer mentalen Prozesse darauf, wie sich der Klang auf uns auswirkt. Einige Metriken wie Zwicker Loudness versuchen zu verstehen, wie das menschliche Ohr Klänge wahrnimmt, indem die verschiedenen Teile des Tonsignals richtig gewichtet werden. Andere Metriken wie der Artikulationsindex quantifizieren Faktoren wie beispielsweise, wie einfach es ist, in der Nähe der Schallquelle ein Gespräch zu führen. Indem Sie Kombinationen solcher objektiven Klangqualitätsmetriken verwenden, um die Ergebnisse dieser komplexen psychoakustischen Phänomene zu beschreiben, können Sie sie zuverlässig wiederholbar quantifizieren, so dass klare Entwicklungsrichtungen gegeben sind.

ERGEBNISSE

Sie können Analyseergebnisse in Bezug auf Schallqualitätsmesswerte wie „Rauheit“ oder „Schärfe“ neben den konventionellen Einheiten wie Schalldruckpegel anzeigen. Gleichzeitig können die Klänge wiedergegeben werden, während ihr spektraler Inhalt in einer Spektrogrammanzeige angezeigt wird. Der Benutzer kann auch nur die relevanten Abschnitte des Zeitverlaufs auswählen.

FUNKTIONEN 

  • Einbeziehung von Schallqualitätsmetrikberechnungen in Standard-Schall- und Schwingungsanalysen
  • Gleichzeitige spektrale und allgemeine Breitbandanalyse mit metrischen Berechnungen
  • Korrelation von subjektiven Bewertungen mit objektiven Metriken
  • Vergleiche von mehreren Produkten

METRIKEN FÜR KLANGQUALITÄT

  • ISO 532-1 2917 stationäre Lautheit, Lautheitsperzentile, Lautheitspegel
  • DIN 45631 Lautheit zeitvarianter Geräusche
  • DIN 45631/A1 
  • Binaurale Lautheit – Robinson und Whittle, Moore-Glasberg 
  • DIN 45692 Schärfe
  • Schwankungsstärke
  • Rauigkeit
  • Artikulationsindex
  • Ton-Rausch-Verhältnis – ANSI S1.13 
  • Prominenzverhältnis – ANSI S1.13
  • Tonhaltigkeit – Terhardt 

MERKMALE

  • Grafische Analyseprozesskette mit Drag-and-Drop
    Alle BK Connect Analysen verwenden das grafische Konzept einer Prozesskette zum Einrichten des Analyseverlaufs nach der Aufzeichnung. Hierzu gehören Elemente wie Filter, Analyse, Anzeige und Speichern von Ergebnissen, die alle einzeln konfiguriert werden können. Prozessketten können in eine Datei exportiert und per E-Mail versendet werden, um anderen Anwendern einen definierten, standardisierten Prozess zur Verfügung zu stellen.
  • Automatisierte Verarbeitung
    Um die Produktivität zu steigern, ist mit BK Connect die Stapelverarbeitung aufeinander folgender oder paralleler Analysen von mehreren importierten Datensätzen möglich. Zeitdaten können auch automatisch von einem Netzlaufwerk importiert werden und eine automatische Berichterstellung ist ebenfalls möglich.