Typ 4827 und 4828

Modalerreger

Diese Modalerreger sind für anspruchsvollste Modaltests konzipiert und bieten Nennkräfte bis 650 N (Typ 4827) und 1000 N (Typ 4828). Sie sind ideal für die präzise Single- und Multi-Point-Anregung besonders großer Objekte wie Lokomotiven, Industrieturbinen, Hochleistungspumpen und Baugruppen für die Luft- und Raumfahrt.

Request a quote

Unsere leistungsfähigsten Modalerreger, die Typen 4827 und 4828, ermöglichen präzise und zuverlässige Modaltests aller Art, einschließlich Langzeittests von besonders großen mechanischen Strukturen sowie MISO- und MISO-Konfigurationen. Sie sind für Impuls-, Sinus- und Rauschsignale geeignet und haben einen weiten Frequenzbereich (2 – 5000 Hz) und einen Hub (Spitze-Spitze) von 50,8 mm.

MÖGLICHE ANWENDUNGEN

  • Allgemeine Messungen der mechanischen Beweglichkeit
  • Experimentelle Modalanalyse, darunter Langzeittests an mechanischen Strukturen
  • Modalanalyse mit Single- und Multiple-Point-Anregung und -Antworten, darunter SISO-, MISO-, SIMO- und MIMO-Konfigurationen
  • Anspruchsvolle strukturdynamische Untersuchungen
  • Erkennung von Strukturschäden
  • Korrelation mit Finite-Elemente-Modellen (FEM) oder Finite-Elemente-Analyse (FEA)

MERKMALE

Diese Modalerreger verwenden Magnettechnologie mit Seltenen Erden (Neodym), um ein hohes Kraft-Gewicht-Verhältnis zu ermöglichen. Mit Kühlung durch ein externes Gebläse liefern Typ 4827 und 4828 Sinuskräfte bis 650 bzw. 1000 N.

Sie haben eine Magnesium-Armatur mit geringer Masse und hoher Steifigkeit, die federnd aufgehängt ist, um Krafteinbrüche bei Resonanzfrequenzen zu minimieren und die Qualität der Kraftmessungen zu verbessern. Eingebaute optische Sensoren kontrollieren die exakte Position der Armatur.

Stinger oder Hohlwellen werden bei Modaltests verwendet, um Kräfte möglichst unbeeinflusst durch den Modalerreger auf den Prüfling zu übertragen. Unsere Modalerreger haben eine durchgehende Bohrung, um das Einrichten mit Stingern zu vereinfachen. Stinger mit Spann- oder Pianodraht sind mittels Spannfutter einfach zu installieren, Push-Pull-Stinger werden mit Gewindeeinsätzen (M6 bis 10–32 UNF) befestigt.

Typ 4827 und 4828 sind als eigenständige Einheit (mit entsprechendem Schwenkgestell und Gebläse) oder als komplettes System erhältlich. Dieses umfasst zusätzlich eine passende Zentriereinheit, einen 1250 VA-Verstärker, Feldstromversorgung und drei Push-Pull-Stinger.

WEITERE FUNKTIONEN

Damit unsere Modalerreger Ihre spezifischen Anforderungen erfüllen, ist optionales Zubehör erhältlich: Push-Pull-, Nylon- und Spanndraht-Stinger, Seitenständer, elektronische Regler zur Stinger-Vorspannung, Kraftaufnehmer, Impedanzköpfe, Spannvorrichtungen, Spannfutterhalterungen, Adapter und Kabelverlängerungssätze.