Flyover noise source identification

Schallquellenortung beim Überflug

Um Schallquellen an fliegenden Flugzeugen zu kartieren, verfolgt die Fly-Over-Beamforming Software von Brüel & Kjær die Geräuschquellen bis hin zu einzelnen Komponenten am Triebwerk oder Flugzeug.

Ask an Expert

Es werden große Mikrofon-Arrays ausgelegt, deren Geometrie von unseren Spezialisten gestaltet wird, und mit einem Netz von verteilten Datenerfassungsmodulen verbunden, um die Analogkabel kurz zu halten.

Die Flugzeugposition während des Überflugs wird mit einem GPS-System an Bord gemessen. Die Synchronisierung mit den Array-Daten wird durch die Aufzeichnung eines IRIG-B-Signals zusammen mit den Array-Daten und den GPS-Daten des Flugzeugs erreicht. Die Beamforming-Berechnung erfolgt mit einem „Delay and Sum“ (DAS) Standard-Tracking-Algorithmus mit Diagonal Removal zur Unterdrückung von Windgeräuschen.

An jedem Fokuspunkt des bewegten Systems werden FFT (Fast-Fourier-Transformation) und Mittelung in kurzen Zeitintervallen vorgenommen, um spektrale Kartierungen der Schallquellen zu erhalten, die die Flugzeugpositionen in der Intervallmitte repräsentieren.

Systemvorschlag

Flyover noise source identification system overview

PULSE Array Acoustics Flyover Moving Source Beamforming BZ-5940 liefert eine hochauflösende akustische Karte der Schallquellen anhand einer einfachen Einzelmessung an einem Flugzeug, das ein am Boden befindliches Mikrofon-Array überfliegt, indem Schallpegel nach der Richtung ihres Ursprungs differenziert werden.

Neben BZ-5940 umfasst ein typisches System ein horizontales Wheel-Array, LAN-XI Datenerfassungshardware und PULSE Array Acoustics Beamforming Software.