Acoustical arrays rapidly produce detailed noise maps of kinds of noise sources

Schallquellenortung

Durch die Rückverfolgung von Geräuschen auf ganz bestimmte Komponenten können Ingenieure mit größerer Präzision gezielte Maßnahmen zur Lärmminderung ergreifen.

Lärmminderung ist eine wichtige Aufgabe, ebenso wie die Analyse und Optimierung von Geräuschen, die sich nicht vermeiden lassen. Mit Systemen zur Schallquellenortung (Noise-Source Identification - NSI) von Brüel & Kjær können Akustiker Lärmprobleme diagnostizieren, visualisieren, verstehen und lösen. Durch Rückverfolgung von Geräuschen auf ganz bestimmte Komponenten ist es möglich, mit größerer Präzision gezielte Maßnahmen zur Lärmminderung zu ergreifen.

Moving source beamforming

Identifizierung, Minderung und Optimierung

Wenn Lärmquellen, akustische Hotspots und Lecks lokalisiert worden sind – mithilfe einer Gerätepalette, die vom Hydrophon bis zum Outdoor-Array mit 144 Kanälen reicht – können die wichtigsten Teilschallquellen identifiziert und beschrieben werden. Die Rangordnung der Teilschallquellen hilft bei der Entscheidung, an welcher Stelle Minderungsstrategien am effektivsten eingesetzt werden, um die Gesamtschallleistung oder bestimmte Geräuschkomponenten (z. B. einen spezifischen Frequenzinhalt) zu reduzieren. Eine Lärmminderung lässt sich durch Reduzierung, Dämmung oder Entkopplung von Schallquellen von der Gesamtstruktur erreichen.

Durch den iterativen Einsatz von NSI-Werkzeugen in der Konstruktions- und Prototypenphase der Produktentwicklung kann das Gesamtgeräuschprofil des Produkts optimiert werden, um die Einhaltung geltender Grenzwerte und Bestimmungen sicherzustellen.

Farbkodierte Lärmkarten

Verschiedene Phasen der Schallquellenortung erfordern verschiedene Vorgehensweisen. Frühe „Schnappschuss“-Messungen (z. B. in Flugzeugkabinen) erfordern eine Ausrüstung, die einfach einzusetzen ist, um schnellstmöglich Ergebnisse zu erhalten. Unsere Software zeigt Schallpegelwerte als Farbkonturen in Lärmkarten mit hoher Auflösung an, die leicht zu interpretieren sind. Für „Nahaufnahmen“ kleiner Details (z. B. bei Hörgeräten) liefert akustische Holographie ähnlich hochauflösende Ergebnisse, während für die Schallquellenortung an größeren Objekten (z. B. Fahrzeuge im Windkanal) oder bei Aufnahmen aus größerem Abstand Beamforming für die schnelle Identifizierung von Teilschallquellen geeignet ist. Bewegte Objekte wie Windturbinen und Flugzeuge können mit Moving-Source-Beamforming kartiert werden.