Partner

Unsere internationalen Partnerschaften lassen sich in zwei Hauptgruppen einteilen: rechnergestützte Entwicklung sowie Software und Beratung. Hier können Sie mehr über unsere Partner erfahren.

Partnerschaften in der ganzen Welt tragen dazu bei, dass wir unseren Kunden bessere Produkte und Dienstleistungen anbieten können. Die Partner von Brüel & Kjær lassen sich in zwei Hauptgruppen einteilen:

  • Rechnergestützte Entwicklung
  • Software und Beratung

Rechnergestützte Entwicklung (CAE – Computer-Aided Engineering)

Unsere Partnerschaft mit mehreren führenden CAE-Anbietern hilft Prozesse zu verbessern, die Kommunikation zwischen der virtuellen und physischen Domäne zu optimieren und die Markteinführungszeit zu reduzieren. Bei den Partnerschaften geht es hauptsächlich um die folgenden drei Bereiche:

  • Kontextbezogene NVH-Bewertung
    Für Anwendungen in der Automobilindustrie, bei denen jeweils nur eine Komponente oder Baugruppe präzise modelliert werden kann, ist es mit den NVH-Simulationstools von Brüel & Kjær möglich, die Fahr-, akustischen und Vibrationseigenschaften von Designvarianten zu erleben, bevor ein Prototyp gebaut wird.
  • Korrelation von Strukturmodellen
    Die Korrelation von Prüf- und Simulationsmodellen für dynamische Strukturanalyse und Prognose der Wirkung von Designänderungen.  
  • Definition virtueller Quellen
    Prüfdaten sind die beste Quelle für die Lastdefinition in der realen Welt. Häufig sind sie jedoch in einer Simulationsumgebung nicht unmittelbar anwendbar. Gemeinsam mit unseren CAE-Partnern arbeiten wir daran, die Daten so zu formatieren und zu packen, dass sie auf einfache und automatisierte Weise in CAE-Modelle eingehen können.

Software und Beratung

Diese Partner helfen uns, die technischen Herausforderungen unserer Kunden bei der Bestimmung der Schall- und Schwingungsqualität ihrer Produkte und der Umwelt besser zu verstehen.

Altair

Altair beschäftigt sich hauptsächlich mit der Entwicklung und Anwendung von Simulationstechnologie, um durch Synthetisierung und Optimierung von Designs, Prozessen und Entscheidungen die Unternehmensleistung zu verbessern.  Altair mit Hauptsitz in Troy, Michigan (USA) hat mehr als 2.300 Mitarbeiter und betreibt mehr als 40 Niederlassungen in 22 Ländern.

Die Partnerschaft zwischen Altair und Brüel & Kjær

Altair und Brüel & Kjær arbeiten gemeinsam daran, schnellere Methoden zur NVH-Optimierung von Produkten zu entwickeln. Prüfung und Simulation ergänzen einander, insbesondere, wenn die Simulation nicht nur zur virtuellen Validierung dient. Wird HyperWorks von Altair in frühen Designphasen eingesetzt, sind empirische Daten wichtig, um die Modelle zu bestücken und zuverlässige Ergebnisse zu liefern – häufig mit Tests, die in einem herkömmlichen Produktvalidierungsprozess nicht gefordert werden.

Der NVH-Simulator von Brüel & Kjær ermöglicht das subjektive, taktile Erleben der NVH-Simulation, wie es selbst mit der besten Visualisierung nicht möglich ist. Durch Simulation von Vollfahrzeugen mit dem NVH Director von Altair können Kunden Designverbesserungen in Bezug auf NVH-Ziele hören und fühlen. Dies birgt ein enormes Potenzial. Wenn hochrangige Führungskräfte Designänderungen erleben und beurteilen können – nicht nur, bevor die Teile gebaut und getestet wurden, sondern bevor überhaupt ein CAD-Modell erstellt worden ist, werden große Zeit- und Kosteneinsparungen erzielt.

> Internetseite


Dassault Systèmes

Dassault Systèmes entwickelt und vermarktet PLM Softwarelösungen und Dienstleistungen, die eine 3D-Vision über den gesamten Lebenszyklus von Produkten anbieten – vom Entwurf bis zur Wartung. Dassault Systèmes Simulia Corp. (SIMULIA) ist ein CAE-Anbieter, der realistische Simulation zu einem integralen Bestandteil der Geschäftspraxis macht, um die Produktleistung zu verbessern und die Anzahl der physischen Prototypen zu reduzieren.

Die Zusammenarbeit zwischen SIMULIA und Brüel & Kjær

Die Möglichkeiten von SIMULIA im Bereich NVH und Akustik werden durch Brüel & Kjærs branchenführende Tools für die Datenanalyse, Visualisierung und Berichterstellung erweitert. Dazu gehören:

  • Nachverarbeitung allgemeiner NVH-Daten: PULSE Reflex Core – 2D-Diagramme, Analyse und Berichterstellung
  • Untersuchung von Schallausbreitungswegen für NVH: Source Path Contribution  (SPC) – Identifizierung kritischer Schallausbreitungswege/Empfindlichkeiten
  • Korrelation von strukturellen CAE-Ergebnissen mit Tests: Reflex Modal Correlation – Visuelle und numerische modale Korrelation
  • Erleben der CAE-Daten im NVH-Simulator – Kombination von virtuellen und physikalischen Prüfdaten, um das Fahrzeuggeräusch zu optimieren und „das Design zu fahren“.

> Internetseite


Exa

Exa ist weltweiter Technologieführer für die computergestützte Simulation von Strömungsvorgängen (CFD). Hiermit werden Simulationen erhalten, die reale Strömungsverhältnisse präzise prognostizieren. Produkte von Exa ermöglichen die Modellierung von Windgeräuschen im fahrenden Fahrzeug. Brüel & Kjær kann die Ergebnisse von Exa-Modellen in den NVH-Simulator einlesen, so dass Kunden Windkanalgeräusche und Simulationsänderungen hören können – neben allen anderen Geräuschquellen wie Motor, Fahrbahngeräusch, Ansaug- und Auspuffsystem. Damit können die Simulationsdaten verbessert und numerische Daten erzeugt werden, um die Präzision der Modelle zu überprüfen.

> Internetseite


Gamma Technologies GT

Gamma Technologies entwickelt CAE-Software für virtuelle Fahrzeuge und Antriebsstränge als Teil der GT-SUITE. Gemeinsam haben wir erfolgreich daran gearbeitet, für führende Automobilhersteller wie Hyundai und Ferrari virtuelle und Prüfdaten zu integrieren.

> Internetseite


MSC Software

MSC Software entwickelt Softwareprodukte, mit denen Ingenieure ihre Designs anhand von virtuellen Prototypen validieren und optimieren können. Die Softwareprodukte liefern eine präzise und zuverlässige Prognose, wie sich Produkte in der realen Welt verhalten werden. Führende Hersteller verwenden Simulationstechnologie von MSC Software für lineare und nichtlineare Finite-Element-Analyse (FEA), Akustik, Mehrkörperdynamik, Optimierung, Ermüdung und Haltbarkeit, Materialverhalten und Kontrollsysteme.

MSC Nastran ist eine der weltweit am meisten verwendeten Lösungen für Finite-Element-Analyse mit einer Geschichte, die von den Apollo-Weltraummissionen bis zu modernen Flugzeugen, Autos, schwerer Ausrüstung und Konsumgütern reicht. In diesen Branchen wird auch die Adams Multibody Dynamics Software von MSC eingesetzt, um die Designleistung durch Simulation der Dynamik sich bewegender Teile und die Verteilung von Lasten und Kräften in mechanischen Systemen vorauszusagen. Actran ist die wichtigste Akustiksoftware zur Lösung akustischer, vibroakustischer und aeroakustischer Problemstellungen.

> Internetseite


Siemens PLM

Siemens PLM Software, eine Division von Siemens Automation and Drives (A&D), ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Dienstleistungen im Bereich Produktlebenszyklusmanagement (PLM) mit 4,6 Millionen lizenzierten Anwendern und 51.000 Kunden in aller Welt. Siemens PLM Software, mit Hauptsitz in Plano, Texas (USA), stellt offene Unternehmenslösungen bereit, bei denen Unternehmen und ihre Partner über Global Innovation Networks zusammenarbeiten, um erstklassige Produkte und Dienstleistungen zu liefern.

> Internetseite

Acoustics Engineering

Acoustics Engineering (AE) wurde 1987 gegründet und beschäftigte sich mit Beratung auf dem Gebiet der Raumakustik sowie der Entwicklung von hierfür geeigneter Software und Ausrüstung. Besondere Erfolge wurden durch die Integration von Akustik, Software, Elektronik und Mechanik erzielt. Zehn Jahre später verlagerte sich der Fokus auf die Entwicklung von Akustiksoftware und -ausrüstung. Einer der Partner ist auch am Akustiklabor der Technischen Universität Eindhoven aktiv.

> Internetseite


DGMR Raadgevende Ingenieurs BV

DGMR Raadgevende Ingenieurs BV (Beratende Ingenieure) berät zu praktischen Fragen, die sich aus dem Einfluss physikalischer Faktoren – insbesondere Umgebungslärm – auf das Arbeits- und Wohnklima ergeben. Die Fachgebiete umfassen Akustik, Gebäudephysik, Brandschutz, nachhaltiges Bauen, Energiemanagement, Fassadentechnologie, Lärmbekämpfung, Umweltphysik und Schwingungstechnologie. Neben der Beratungstätigkeit beschäftigt DGMR sich auch mit Forschung und hat eine Softwareabteilung, die kommerzielle Software mit Bezug auf die Beratungsschwerpunkte entwickelt und vertreibt. DGMR hat Zweigstellen in Arnhem, Den Haag, Drachten und Maastricht.

> Internetseite


MIRA Ltd.

MIRA ist ein kundenorientiertes, unabhängiges Ingenieurbüro für Fahrzeuge, das sich vor allem über Partnerschaften definiert. MIRA nutzt die Erfahrung und das Wissen seiner kompetenten Experten, um Kunden intelligente Lösungen für ihre Probleme anzubieten. MIRA unterstützt die weltweite Automobil-, Verteidigungs-, Schienenfahrzeug- und Transportindustrie mit umfassendem Know-how in den Bereichen Systemdesign, Prüfung und Integration. Die technischen Anlagen von MIRA sind ein weltweites Kompetenzzentrum, in dem Lösungen entwickelt, getestet und implementiert werden, die das Potenzial haben, den Markt zu verändern.

> Internetseite


Siemens PLM

Siemens PLM Software, eine Division von Siemens Automation and Drives (A&D), ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Dienstleistungen im Bereich Produktlebenszyklusmanagement (PLM) mit 4,6 Millionen lizenzierten Anwendern und 51.000 Kunden in aller Welt. Siemens PLM Software, mit Hauptsitz in Plano, Texas (USA), stellt offene Unternehmenslösungen bereit, bei denen Unternehmen und ihre Partner über Global Innovation Networks zusammenarbeiten, um erstklassige Produkte und Dienstleistungen zu liefern.

> Internetseite


Softnoise GmbH

Die Softnoise GmbH wurde 2006 als Joint Venture zwischen dem niederländischen Unternehmen DGMR Software und der deutschen Stapelfeldt Ingenieurgesellschaft mbH gegründet. Die Firma entwickelt hochwertige Software, in die umfangreiches Wissen über Software zur Prognose von Umgebungslärm einfließt, und stellt Vertriebspartnern und Kunden Informationen über ihre Produkte bereit.

> Internetseite


Stapelfeldt Ingenieurgesellschaft mbH

Die Stapelfeldt Ingenieurgesellschaft arbeitet seit mehr als 25 Jahren an Themen, die sich hauptsächlich mit der numerischen Simulation von Prozessen in der Bauphysik befassen, darunter Diffusion, zeitabhängige Wärmeübertragung oder Dämmoptimierung, sowie Dynamik und Umweltakustik. Der Sitz des Unternehmens ist in Dortmund.

> Internetseite

Wie können wir Ihnen helfen?

Füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, verwenden Sie bitte das entsprechende Support-Anfrageformular.

*
Ich moechte gerne (ausführlich)
*
Mein Name ist
*
*
Meine Firma heisst
*
Ort
*
Bundesland
Meine Telefonnummer lautet
*
Meine E-Mail-Adresse lautet
*