Effizientes Testen und Validieren in
der Datenverarbeitung

BK Connect® ist bekannt für einen optimierten Workflow – nicht nur für den Bediener, sondern auch für den Spezialisten. Eines der Schlüsselelemente hinter den Innovationen in BK Connect ist das "Favourites" -Konzept, das es jedem Nutzer erlaubt, die Anzeige zu optimieren, um die Komplexität zu verringern. Um dieses Konzept bei der Aufzeichnung und Verarbeitung zu unterstützen, haben wir die Kriterien Accept/Reject eingeführt. Mit diesem Standardverhalten kann der Benutzer nach Überprüfung der verarbeiteten Ergebnisse entscheiden, ob eine Messung in Ordnung oder nicht in Ordnung ist. Dies für sich genommen ist bereits von Vorteil, es gibt jedoch auch integrierte Aktionen wie ‘Done Management’, wenn ein Kriterium ausgewählt wird.

 
 
Im obigen Video "BK Connect 2019 – Effizientes Testen und Validieren in der Datenverarbeitung" können Sie sehen, wie diese Automatisierung funktioniert. Während der Messung werden der Hardware-Browser und die Monitore angezeigt, da sie die wichtigsten Informationen während der Messung enthalten. Wenn die Aufzeichnung abgeschlossen ist,
wird die Task ‚Standard Processing‘ maximiert, um, basierend auf dem aktivierten Setup, die verarbeiteten Ergebnisse der Aufzeichnung anzuzeigen. Bei der Überprüfung der verarbeiteten Daten werden der Hardware-Browser und die Monitore minimiert, sodass Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die vorliegenden Ergebnisse konzentrieren können. 
 
Es gibt zwei Anzeigemodi für die Überprüfung der Ergebnisse. Die Result Matrix ermöglicht Ihnen, eine beliebige Zelle auswählen, um das gewünschte Ergebnis in einem Ad-hoc-Workflow anzuzeigen. Alternativ können Sie für periodische Testabläufe den Modus Result Selector verwenden, in dem vorausgewählte Ergebnisse zur Anzeige gespeichert werden. Sie können manuell durch diese Seiten navigieren oder BK Connect kann nach Abschluss der Verarbeitung automatisch durch die Seiten blättern. 
 
Sobald Sie sich entschieden haben, die Ergebnisse zu akzeptieren oder abzulehnen, werden der Hardware-Browser und der Monitor wieder maximiert, damit Sie mit der nächsten Aufzeichnung beginnen können. Nachdem Sie alle Messungen abgeschlossen haben, können Sie über das Kontrollkästchen ‚Done Management‘ zu einer der Anzeige-Tasks oder zu einem Bericht navigieren, um den Testtag abzuschließen. Dieser Workflow ist für die zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigten Informationen optimiert, ohne dass eine zusätzliche Navigation innerhalb der Tasks erforderlich ist. Das Ziel ist es, Entscheidungen einfacher und schneller zu treffen, da Sie nur sehen, was zu einem bestimmten Zeitpunkt erforderlich ist. 

M1 oct 2020 fig1

Eine Kombination mit dem Team Server ermöglicht Effizienz beim Testen sowie Speichern und Freigeben von Daten. Alles, was jetzt noch zu tun bleibt, ist, Ihre Ergebnisse zu verarbeiten.
 

Füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, verwenden Sie bitte das entsprechende Support-Anfrageformular.

Informationen zum Umgang mit persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.